Skip to main content

Ratgeber: Babytragen & Tragetücher – Hilfreiche Tipps, Links zu Tests und Testergebnissen

Auf diesen Seiten erhalten Sie Informationen, Vergleiche und Links zu ausgewählten Babytragen u.a. von Manduca, Bondolino und Ergobaby und zu Tragetücher verschiedener Hersteller sowie Links zu Tests und Testergebnissen. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen eine Babytrage anzuschaffen, bedenken Sie bitte, dass nicht jede Babytrage beispielsweise für Neugeborene oder zum Tragen auf dem Rücken geeignet ist. Je nach Ihren persönlichen Anforderungen und Vorlieben eigenen sich unterschiedliche Modelle. Auf diesen Seiten finden Sie viele hilfreiche Information zur Verwendung und den Vor- und Nachteilen von Babytragen und Tragetüchern. Weit verbreitet sind die Tragen von Ergobaby und Manduca. Allerdings gibt es eine Vielzahl von weiteren Herstellern, die ebenfalls interessante aber deutlich preisgünstigere Modelle anbieten. Sie können schnell die Eigenschaften und die Preise für unterschiedliche Modelle vergleichen. Die Preisinformationen für die verlinkten Produkte* werden mehrmals täglich aktualisiert. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Ergobaby Babytrage Kollektion Organic -von Geburt an Paket- (3,2 – 20 kg), Navy

164,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 1, 2017 2:13 am
GAGAKU Ergonomische Baumwoll Babytrage Rücken mit Abnehmbarer Kapuze – 3 Tragepositionen (5,5-15 kg, 4-48 monate)

36,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 1, 2017 2:12 am
ELENKER Babytrage, Bauch-, Rücken- und Hüfttrage, 4 Tragpositionen (3-18KG, 0-30 Monate) Khaki

22,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 1, 2017 2:12 am

Körperliche Nähe durch Babytrage oder Tragetuch für das Baby?

Vielleicht fragen Sie sich, warum es überhaupt eine Babytrage oder ein Tragetuch für das Baby sein soll und warum ein Kinderwagen allein nicht ausreicht. Für Babys ist es schön, getragen zu werden. Die körperliche Nähe in der Babytrage oder im Tragetuch für das Baby vermittelt Geborgenheit und Wohlgefühl.

Das Baby kann in der Babytrage schlafen

Das Baby kann in einer Babytrage schlafen und fühlt sich durch die Nähe zur Mutter wohl (Foto:©bruno135_406/Fotolia.com)

Gerade wenn ein Kind viel schreit, kann das Tragen in einem Tragetuch das Baby beruhigen. Das Kleine kommt durch den engen Körperkontakt und die Wärme zur Ruhe. Vielleicht schläft es sogar nach einer Zeit ein. Natürlich können Sie Ihr Baby auch einfach auf dem Arm halten. Allerdings kann das schnell anstrengend werden und zu Verspannungen führen. Im Tragetuch das Baby zu transportieren oder in der Trage, erleichtert insbesondere langes Herumtragen erheblich. Es ist rückenschonender, da das Gewicht des Babys besser auf den Schultern verteilt ist. Auch haben Sie die Hände frei. Sie können mit dem Baby herumlaufen und Dinge erledigen. Dabei sind Sie ganz nah an Ihrem Kind. Auch unterwegs ist eine Babytrage oder ein Babytragetuch eine gute Hilfe. Sie sind unabhängig und müssen keine Treppen meiden. Kleine Erledigungen, Spaziergänge und später sogar lange Wanderungen können mit Trage oder Tragetuch mit Baby problemlos gemeistert werden.

Tipps zur Verwendung einer Babytrage

Ob in der Babytrage oder im Tragetuch, ein Baby mag es sehr, getragen zu werden. Genau wie das Babytragetuch vermittelt auch die Babytrage Geborgenheit durch enge Nähe. Ihre Mobilität ist mit der Babytrage höher als mit dem Kinderwagen. Außerdem haben Sie im Gegensatz zum Transport im Kinderwagen die Hände stets frei. Treppen machen keine Probleme. Getragene Babys sind meist ruhiger und schreien weniger. Allerdings müssen Sie das Gewicht des Babys tragen.

Vater geht mit seinem Sohn in einer Babytrage in den Supermarkt

Gemeinsam aktiv: Vater mit seinem Sohn in einer Babytrage im Supermarkt (Foto: ©Maria Sbytova/Fotolia.com)

Wichtig ist, dass der Kopf und der Nacken ausreichend gestützt werden. Das ist auch bei einem älteren Baby wichtig. Wenn es ruht oder schläft, muss der Kopf in der Babytrage angelehnt werden können. Auch müssen die Tragehilfen gut für den Rücken und die Hüfte des Babys sein. Das Kind darf in der Babytrage nicht in eine unnatürliche Position gezwungen werden. Vielmehr muss eine natürliche und bequeme Haltung möglich sein. Die Tragehilfe muss für das Baby also ergonomisch und rückenschonend sein.

Welche Babytrage ist für mich am besten geeignet?

Es gibt eine Vielzahl von Babytragen in verschiedenen Varianten. Babys können auf dem Rücken oder vor der Brust mit Blick zum Elternteil oder nach vorn oder auf der Hüfte getragen werden. Meist wird eine Position des Babys hin zum Gesicht der tragenden Person bevorzugt, denn hier sind Blickkontakt und direkte Ansprache möglich. Wichtig ist, dass die Anhock-Spreiz-Stellung in der Babytrage möglich ist. Das ist die natürliche Haltung des Babys direkt nach seiner Geburt, mit den angewinkelt und angezogenen Beinen sowie deren Spreizung. Es entspricht der gekrümmten Haltung im Mutterleib, welche weitere neun Monate eine Rolle spielen wird. Auch ein gerader Rücken entwickelt sich erst nach und nach. So wird eine Haltung mit geradem Rücken in der ersten Zeit vom Baby in der Babytrage als unangenehm empfunden.

Eine Babytrage erzeugt Nähe

Eine Babytrage hat den Vorteil gegenüber einem Kinderwagen, dass das Baby die Welt besser entdecken kann (Foto: ©Maria Sbytova/Fotolia.com)

Wichtig ist natürlich auch, dass die Babytrage von den Eltern gut zu tragen ist. Dafür sollte sie breite und gepolsterte Träger haben, die unbedingt auch verstellbar sind. Eine ausgewogene Gewichtsverteilung sollte gewährleistet sein. Nur so ist ein bequemes Tragen der Babytrage über einen längeren Zeitraum möglich.

Ab welchem Alter ist eine Babytrage geeignet?

Ein Baby kann schon kurz nach der Geburt in einer Babytrage getragen werden. Allerdings muss diese auch dafür ausgelegt sein. Meist kann die Babytrage bis zu einem Gewicht von 15 kg genutzt werden. Für Neugeborene darf insbesondere der Beinabstand nicht zu groß sein. Das wird durch Stegverkleinerer oder Neugeboreneneinsätze in der Babytrage gewährleistet. Für ältere Kinder muss dann unter Umständen ein anderes Modell einer Babytrage angeschafft werden.

Darauf sollten Sie bei der Auswahl einer Babytrage achten:

  • Die Anhock-Spreiz-Stellung muss möglich sein.
  • Der Nacken des Babys muss gut abgestützt werden.
  • Ein Neugeboreneneinsatz sollte vorhanden sein.
  • Ein gut gepolsterter Träger- und der Hüftgurt erleichtert das Tragen.

Testsieger in Sachen Ergonomie

Die Trage Manduca New Style ist Testsieger im Babytragetest der dänischen Partnerorganisation der Stifungwarentest Forbrugerrådet Tænkder in Sachen Ergonomie geworden.


Herstellervideo ERGOBAY: Anleitung für Säuglinge

Herstellervideo Amazonas Jersey Sling: Babytragetuch binden



Tipps zur Verwendung eines Babytragetuchs

Ein Babytragetuch ist für Früh- und Neugeborene besonders gut geeignet. Das Baby registriert die geschützte Position und fühlt sich rundherum wohl. Es ist immer in der Nähe der Mutter oder des Vaters und kann auf seine Weise am Alltagsleben mit teilhaben.

Wie bindet man ein Tragetuch?

Durch unterschiedliche Bindetechniken kann die Trageposition Ihres Babys nach Ihren Vorlieben variiert werden. Beliebt sind beispielsweise die Hüftstütze, die Wiege, die Kängurutrage und die Wickelkreuztrage. Allerdings braucht es natürlich etwas Geschick und Übung, diese Techniken zu erlernen. Mit etwas Geduld geht das aber bald spielend einfach von der Hand. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang die Größe des Tragetuchs bzw. die Länge. Verschiedene Bindetechniken erfordern eine unterschiedliche Länge, auch spielt Ihre Konfektionsgröße beim Tragetuch für das Baby eine Rolle.

Achten Sie auf die Qualität des Babytragetuchs!

Wichtig ist es, beim Tragetuch für das Baby auf eine gute Qualität zu achten. Der Stoff muss fest gewebt, reißfest, etwas nachgiebig und atmungsaktiv ein. Es sollte sich gut dem Körper des Kindes anpassen. Auch dass der verwendete Stoff viele Wäschen aushält und schnell wieder trocken wird, ist wichtig. Es ist auch unbedingt darauf zu achten, dass das Material frei von Schadstoffen ist. Eine Öko-Test-Zertifizierung gibt hier Sicherheit.

Das Babytragetuch erlaubt im Vergleich zur Babytrage das Schlafen in einer Wiegeposition

Das Babytragetuch erlaubt im Vergleich zur Babytrage das Schlafen in einer Wiegeposition (Foto: ©oksix/Fofolia.com)

Wie trägt man ein Babytragetuch?

Die Frage, wie lange ein Baby im Babytragetuch getragen werden darf, ist schwer zu beantworten. Kurz nach der Entbindung sollten die Tragezeiten für die Mutter kurz sein. Nach der Erholungsphase sind längere Tragezeiten möglich. Wird es ungemütlich im Tragetuch, wird das Baby sich durch Zappeln, Unmutslaute oder Schreien bemerkbar machen. Natürlich kommt es auch darauf an, wie lange Sie Lust am Tragen haben und wie lange Ihnen im Tragetuch das Baby nicht zu schwer wird. Meist muss das Kind ohnehin nach einiger Zeit wieder aus dem Tragetuch genommen werden, da es Hunger hat, gewickelt werden muss oder etwas Bewegung braucht.

Die Nase des Babys sollte frei bleiben!

Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Nase des Babys im Babytragetuch frei bleibt, sodass es gut Luft bekommt. Der Kopf und der Nacken müssen hinten und seitlich gut gestützt werden. Im Tragetuch mit Baby muss auch auf die Oberbekleidung vom Tragenden und Kind geachtet werden. Oft sind Tücher in mehreren Lagen gewickelt, sodass es schnell zu warm werden kann. Die Auswahl dünnerer Kleidung schafft hier Abhilfe.

Ist ein Babytragetuch für den Winter geeignet?

Wenn Sie im Sommer mit Tragetuch und Baby nach draußen gehen, sollten Sie luftige Kleidung tragen, die nicht zu warm ist. Auch das Baby sollte entsprechend angezogen sein. Im Winter sollte die Kleidung zwar wärmer, aber ebenfalls nicht zu dick sein. Sie sollten nicht ins Schwitzen geraten. Im Sommer wie im Winter muss an eine geeignete Kopfbedeckung für das Baby gedacht werden.

Babytragetuch oder Babytrage – was ist besser?

Es ist eine individuelle Entscheidung. Hier muss genau abgewogen werden, denn beide Tragesysteme haben ihre Vor- und Nachteile. Es kann auch als notwendig erachtet werden, Babytrage und Tragetuch für das Baby zu nutzen. Was die Kosten betrifft, ist ein Babytragetuch meist preiswerter als eine Babytrage.

Mit einem Babytragetuch sind Sie flexibel. Es nimmt nicht viel Platz weg und kann schnell verstaut werden, wenn das Baby nicht mehr getragen werden soll. Das Anlegen kann je nach Wickeltechnik etwa aufwendiger sein oder sogar die Hilfe einer weiteren Person erforderlich machen. Das Gewicht des Babys wird gut verteilt.

Eine Babytrage hat bequeme Schulteriemen, die auch sehr gut gepolstert sind. Ein stabiler Halt für das Baby wird gewährleistet. Die Babytrage ist leichter und schneller an- und abzulegen als das Tragetuch vom Baby. Auch kann die Babytrage für ältere Babys und Kleinkinder verwendet werden. Hier ist dann oftmals das Tragen auf dem Rücken einfacher zu bewerkstelligen.


Links zu Tests, Testergebnissen und weiteren hilfreichen Seiten

error: